Gedanken auf Hochtouren

Regentropfen fallen herab auf die Windschutzscheibe und zerplatzen in tausend Stücke. Die Scheibenwischer laufen auf Hochtouren. Wäre dies eine Geschichte hätte ich das Buch schon längst geschlossen und es in die hinterste Ecke des Regals gesteckt. Doch die bittere Betonung liegt auf hätte. Wie in Trance steckt sie mir einen Müsliriegel in den Mund, so, als wäre ich ein hilfloses Kind. Ich beiße drauf - zart, schmeckt nach Zimt, gemisch Obst. Was für ein Obst, kann ich nicht definieren. Mein Blick schweift nach draußen, wie ich dieses kotzende Wetter hasse. Die Straßen kommen mir Verschwommen vor, sehe nur die Lichter des Wagens. Ab und zu huscht mir ein Seufzer aus dem Mund. Ein "Wann-sind-wir-endlich-da" - Seufzer.

 


2 Kommentare 24.6.08 14:12, kommentieren